12.03.2016
CCC Austria

Sechs neue Filialen in einer Woche

CCC Austria mit Sitz in Graz eröffnete Anfang März gleich sechs neue Filialen: in Wien (huma eleven), Gerasdorf (G3), Split (Mall of Split), Rijeka (Tower Center), Novo Mesto (Slowenien) sowie ein neues Familien-Schuhfachgeschäft in Samobor (Kroatien).

Die exzellenten Unternehmensdaten für 2015, die soeben veröffentlicht wurden, unterstreichen die starke Marktstellung des überaus erfolgreichen und am schnellsten wachsenden Schuhmode-Anbieters Europas. „Nach der ersten Filialeröffnung dieses Jahres, in den Klagenfurter City Arkaden vor drei Wochen, bekommt unser diesjähriger Rollout nun einen gewaltigen Schub, nämlich sechs CCC-Filialeröffnungen innerhalb einer Woche“, erklärt CCC-General Manager Mag. Gerald Zimmermann, der von Graz aus auch die slowenischen und die kroatischen Tochtergesellschaften führt.

 

CCC-General Manager Gerald Zimmermann
Bild: CCC/Hanna Pribitzer  

 

„Am kommenden Donnerstag werden wir zeitgleich je eine Filiale im neugestalteten Wiener Einkaufszentrum huma eleven mit 541 m² eröffnen und eine im G3 in Gerasdorf mit 555 m². Das sind übrigens die CCC-Filialen 29 und 30 in Österreich. In der dalmatinischen Stadt Split, der heimlichen Hauptstadt Dalmatiens mit 210.000 Einwohnern, geht gleichzeitig eine 763 m² große Filiale in der Mall of Split im Zuge der Gesamteröffnung des Centers in Betrieb. Schließlich wird die auf mehr als 600 m² erweiterte Filiale im Tower Center in Rijeka wieder eröffnet“, berichtet Zimmermann.

 


Bild: CCC  

 

„Bereits heute (2. 3. 16) eröffnen wir im kroatischen Samobor (in der Gespanschaft Zagreb) ein 600 m² großes Familien-Schuhfachgeschäft und in der Vorwoche haben wir im Mercator Center in Novo Mesto in Slowenien ein CCC-Familien-Schuhfachgeschäft mit 480 m² Verkaufsfläche aufgesperrt“, erklärt CCC-General Manager Mag. Gerald Zimmermann. Allein in Österreich sind von CCC für heuer noch zehn weitere Eröffnungen geplant.

 


Bild: CCC  

 

Die CCC-Jahresergebnisse des Vorjahres, die in der kürzlich veröffentlicht wurden, sind trotz des wärmsten Winters aller Zeiten exzellent ausgefallen: Der Umsatz wuchs um 15 Prozent auf 525 Millionen Euro, der Gewinn machte 57 Millionen Euro aus und die Ebit-Marge erreichte 10,8 Prozent. Gleichzeitig verfügte die CCC-Gruppe über den höchsten Cash-flow in der Firmengeschichte.

Die CCC-Gruppe mit dem Sitz im westpolnischen Polkowice ist der größte Schuherzeuger in Europa und der am schnellsten wachsende Schuhmode-Anbieter. CCC betrieb zum Jahresende 2015 773 Outlets. Seit 2014 ist CCC bereits der größte Schuhhändler in der CEE-Region, die aus Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien besteht. Mit dem Kauf des Internetportals eobuwie.pl ist CCC auch in den Internet-Schuhhandel eingestiegen und arbeitet derzeit an der Vernetzung des Stationärhandels mit dem Internetgeschäft.

 

 

Bild: CCC

 


Bild: CCC  

ccc.eu/at/