17.01.2013
Expo Riva Schuh

Auf Sicherheit gepolt

Nach einer schwierigen Wintersaison zeigt sich der Handel zurückhaltend. Innovationen werden gesucht, aber für modische Risiken fehlen Mut und Budget. Die Expo Riva Schuh gilt als wichtiger Gradmesser für Stimmung und erste Trends.

Keine Zeit für Wagnisse. Der Handel sucht verlässliche Partner und sichere Themen. Mit diesem Fazit lässt sich die Stimmung auf der Expo Riva Schuh zusammenfassen. Denn die aktuelle Herbst/Winter-Saison hat die Erwartungen vielfach nicht erfüllt. Mal stimmte das Wetter nicht, mal entsprachen die neuen Modefarben und Modelle nicht den Wünschen der Verbraucher. Der Modemut, mit dem so mancher Händler voller Optimismus in den Herbst gestartet war, wurde also nicht belohnt. Stattdessen machten Schwarz, Blau, Cognac und Taupe das Rennen. Es geht um sichere Farben, die auch für die kommende Saison gut beurteilt werden, denn sie lassen sich vielseitig kombinieren. "Wir glauben darüber hinaus auch an Bordeaux und Oxblood", sagt Ralf Schlachter von Ara Shoes. 

Apropos Halbschuhe: Ob Pumps, Loafer oder Ballerina – die Nachfrage nach diesen Modellen scheint insgesamt eher rückläufig. Mindestens knöchelhoch heißt vielmehr die Devise, wenn es um modische Themen für Herbst/Winter 2013/14 geht. Gefragt sind Booties zum Schnüren, Biker- und Westernstiefel, letztere gern auch mit niedrigen Schäften sowie cleane, schlicht gestaltetete Stiefeletten in hochwertigen Materialien. Wichtig ist demnach, dass die Schuhe nicht zu laut, nicht zu überladen daher kommen. Details sollten sich möglichst dezent, häufig Ton-in-Ton zeigen.

Nach wie vor im Trend liegen Nieten: Gürtel und Desert-Boot von Ladystar by Katzenberger

Bilder: Claudia Schulz  

 

Pumps in satten Edelsteinfarben von Unisa

 

 

Sportlich trifft elegant

Über eine ausgewogene Balance von Sportlichkeit und Eleganz wurde am Gardasee viel diskutiert. Innovationen im Sneakerbereich sehen Trendsetter zum Beispiel bei kompakten Plateaus, die wie bei Dockers für spannende Kontraste zum Schaft sorgen. Zu den Bestsellern der brandneuen Gerry Weber Shoes Kollektion gehören sportlich-elegante Sneakerboots, die durch einen gekonnten Material-Mix und wertige, metallische Details bestechen. Neben Zippern, die nicht nur als funktionelles sondern häufig als Deko-Element dienen, waren in Riva weiterhin kleine, teilweise auch unter dem Leder verarbeitete Nieten gefragt. Darüber hinaus könnten Matt/Glanz-Effekte, hier vor allem Glattleder mit Brush oder Lack, für neue Optiken sorgen.

Vom Brit Chic inspiriert: Sioux-Loafer in den aktuellen Herbst-/Winterfarben

   

Mit Blick auf den angesagten Brit Chic in der Oberbekleidung werden auch Langschaftstiefel wieder gut besprochen. Cleane, geradlinige Schaftgestaltungen, edle Materialien und Details wie Wappen-Prints oder farbige Schaftabschlüsse unterstreichen die klassisch-edle Aussage der neuen Modelle. Britisch inspirierte Themen mit einem ironischen Touch kommen auch bei Herrenschuhen sehr gut an. Alexander Lindau von Marc Shoes favorisiert sportlich-elegante, extrem leichte Boots, Monks und Brogues, die durch originelle Details wie Paisley-Prints, Karofutter oder farbige Sohlen einen jungen, frischen Look entstehen lassen.

Der Startschuss für die neue Orderrunde ist am Gardasee gefallen, aber erst die kommenden Wochen und Messen werden zeigen,  welche Themen im kommenden Winter modisch den Ton angeben werden.

Dr. Claudia Schulz