28.01.2013
Naschbag

Handmade in Europe

Die Taschen des Label Naschbag sind durch und durch Europäerinnen und zu 100 Prozent "made in Europe".

Die vor 10 Jahren von der Französin Anne-Nathalie Meekel-Praun und der Italienerin Cristina Malagó gegründete Brand stellt Taschen von zeitloser Schönheit und langer Lebensdauer her. Produziert wird ausschließlich in Regionen mit historisch verwurzelter Täschnerkultur, zum größten Teil im Raum Vicenza (Italien). Das Unternehmen setzt dabei Werte wie Qualität, Ehrlichkeit, Authentizität, Nachhaltigkeit vom ersten Entwurf über die Produktion bis hin zum Vertrieb um.

Taschen aus 100% Büffelleder, handgefertigt in Italien
Bild: Naschbag  

Das Zertifikat ‚made in Europe’ gilt auch für die extrem strapazierfähigen und durchgefärbten Voll-Leder von Rind und Büffel, die vor allem in der Möbel- und Automobilindustrie verwendet werden. Alle Leder sind ausschließlich italienischer oder französischer Herkunft; die edlen Stoffe – als Futter wird beschichteter und dadurch unempfindlicher Rips verwendet – stammen aus Spanien, Metallteile aus Deutschland und Reißverschlüsse aus der Schweiz.

Pochette aus 100 % Büffelleder, handgefertigt in Frankreich
Bild: Naschbag  

Die Spezialität der Marke ist die Produktion von Kleinserien mit nur etwa 20 identischen Taschen. Jedes Modell ist einzigartig. Der Vertrieb erfolgt selektiv: Etablierte Häuser mit einem ausgeprägten Sinn für exklusive Mode und zeitloses Design fühlen sich ebenso angesprochen wie Lifestyle- oder Concept-Stores.

www.naschbag.com