07.05.2012
Samsonite

Innovation als Triebfeder zum Erfolg

Die für ihre innovativen Gepäcklinien bekannte Marke Samsonite blickt auf eine lange Tradition zurück und steht für wegweisende Entwicklungen im Bereich Design und Technologie.

Bereits Ende der 50er Jahre setzte das 1910 gegründete Unternehmen ABS ein – einen Kunststoff, mit dem es gelang, die typische Samsonite-Kofferschale zu formen. 1969 entstand der erste Koffer aus Polypropylen mit dem Namen Saturn, der durch die Spritzgussschalen auffiel. In den 70er, 80er und 90er Jahren stieg die Anzahl an internationalen Verkäufen von Samsonite-Produkten enorm. Damals wurde der erste Koffer auf Rollen entwickelt, und die erste Version des Modells Oyster eingeführt, das aufgrund seines Design bis heute als das populärste Hartschalen-Koffermodell der Welt betrachtet werden kann.

Im Jahr 2008 wurde erstmals das innovative Curv-Material zu Kofferschalen der preisgekrönten Serie Cosmolite verarbeitet. Dieses Material zeichnet sich durch extreme Strapazierfähigkeit und enorme Leichtigkeit aus und wird für Reisegepäck exklusiv von Samsonite genutzt. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums brachte das Label 2010 die mit 2,2 kg extrem leichte Weichgepäckserie B-Lite auf den Markt. 2011 erweitert das Unternehmen sein Sortiment um den B-Lite fresh und um den Cubelite, eine weitere Serie aus Curv. Heuer stellt Samsonite mit Firelite die dritte Serie aus Curv vor und mit der Serie Litesphere eine neue Weichgepäck-Kollektion.

Firelite: Sportlicher Look, wenig Gewicht

Die neue Samsonite-Kollektion Firelite vereint Robustheit, Leichtigkeit, dynamische Ausstattung und sportliches Design. Farben wie Rot, Blau, Schwarz und Cremeweiß unterstreichen die dynamische Optik der glänzenden Kofferschalen in wellenförmiger Struktur. Das Design-Konzept von Firelite bietet viel Packvolumen bei sehr niedrigem Eigengewicht: Das größte Modell wiegt nur knapp 3 kg bei fast 100 Liter Packvolumen und das Bordgepäckmodell 55 cm mit 1,9 kg weniger als zwei Flaschen Wasser.  Die sportlichen Rollen gleiten in alle Richtungen, das Monotube-Gestänge liegt ergonomisch in der Hand und mit dem TSA-Schloss ist gewährleistet, dass die Sicherheitsbehörden bei einer USA-Reise jederzeit den Inhalt kontrollieren können, ohne das Schloss zu zerstören.

Die Innenausstattung mit breiten Kreuzspanngurten und einer kompletten Reißverschlussabdeckung der Frontschale macht das Packen einfacher

Bild: Samsonite  

Litesphere: Reisen leicht "gemacht"

Die Hybrid-Konstruktion der Schalen sorgt bei der neuen Weichgepäck-Kollektion Litesphere für zuverlässige Stabilität bei sehr geringem Eigengewicht, das Material- und Ausstattungskonzept für maximalen Komfort und Funktionalität. Das 55 cm Bordgepäckmodell mit zwei Rädern wiegt knapp 2 kg. Selbst der große 75 cm Spinner wiegt nur 3 kg und bietet dabei eine komfortable Ausstattung mit integriertem TSA-Schloss, Erweiterungsfunktion, praktischem Doppelgestänge und vier rundum beweglichen Rollen.

Die Hybrid-Konstruktion der Schalen sorgt für Stabilität bei geringem Eigengewicht, das Material- und Ausstattungskonzept für Komfort und Funktionalität

Bild: Samsonite  

Das Außenmaterial der formstabilen Schalen basiert auf der Pointshock-Technologie und sorgt mit der dichten Struktur unzählig vieler Keramiktupfer auf dem Nylon für enorme Abriebfestigkeit. Eine passende Laptoptasche bzw. ein Laptoprucksack mit rückwärtiger Lasche für die einfache Fixierung am Doppelgestänge erleichtert Businessreisenden das Leben. Drei Gepäckstücke sind darüber hinaus direkt für Businesszwecke konzipiert und haben ein integriertes Laptopfach. Bei Litesphere wird der Laptop durch Poron® XRD™ geschützt, einem Material, das auf extreme Weise selbst stärkste Krafteinwirkung absorbiert. Die neue Weichgepäck-Kollektion ist in den Farben Schwarz, Silber und Dunkelbraun erhältlich.

www.samsonite.de

rhu