10.10.2013
Umdasch Shopfitting

Interaktive Shopping-Wand

Umdasch Shopfitting hat in Kooperation mit RAG, Ars Electronica Linz und Samsung ein Cross-Channel-Projekt erarbeitet: ein digitales Ladenformat, welches das gesamte verfügbare Sortiment in das Geschäft – unabhängig von der Shop-Größe – bringt.

Der stationäre Einzelhandel steht heute vor der Herausforderung sowohl die klassischen Offline-Einkäuferr als auch stetig wachsende Gruppe der Internet- und damit Onlinekäufer anzusprechen. Viele Konsumenten sind bereits rund um die Uhr online: zu Hause via PC, Notebook und Tablet, unterwegs via Smartphone und im Geschäft via Ordering-Screen. Mit der Nutzung dieser neuen Technologien verändert sich auch das Shopping-Verhalten zusehends. Der stationäre Einzelhändler muss versuchen sich an den veränderten Bedürfnissen der Konsumenten zu orientieren und Cross-Channel-Kompetenz aufzubauen. Die interaktive Shopping-Wand, die Umdasch Shoppfitting gemeinsam mit Ars Electronica, dem Streetwear-Label RAG und Samsung realisiert hat, bietet hier eine Vielzahl an Möglichkeiten um Cross-Channel-Shopper zufriedenzustellen. Das Herzstück bildet die multimediale Shopping-Wall, die  den Point of Sale und den Web-Shop mit Hilfe einer etwa 4 x 2 m großen, interaktiven Wand, bestehend aus 14 Full-HD Displays, verbindet.

Mittels Touch-Oberfläche können Kunden durch das gesamte Produktportfolio stöbern
Bild: Umdasch Shopfitting  

Die interaktive Shopping-Wall ermöglicht ein Cross-Channel-Einkaufsvergnügen sowohl mit mobilen Endgeräten als auch vor Ort im Shop: Der Kunde kann stationär einkaufen, sich durch das Sortiment klicken und Hintergrundinformationen abfragen.

Die RAG- Shopping-Wall ist derzeit im RAG-Shop auf der Mariahilferstraße in Wien, installiert und lädt zum näheren Erkunden ein. In weiterer Folge wird die RAG-Wall in ihrer vollen Funktionalität ein Teil auf dem EuroShop-Messestand von Umdasch Shopfitting im Februar 2014 sein.

www.umdasch-shopfitting.com

rhu