02.01.2013
Kamik

Nachhaltige Gummistiefelproduktion

Kamik, eine Marke aus dem Hause Genfoot, ist seit langem bemüht den "ökologischen Fußabdruck" zu reduzieren und gestaltet ab 2013 seine Gummistiefelproduktion noch "grüner".

Eine extra für Kamik entwickelte Weichmacher-Verbindung, die auf pflanzlichen Rohstoffen basiert, dient als Grundlage dafür. Bereits vor mehr als 20 Jahren hat der kanadische Footwear-Spezialist bei der  Produktion zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, durch die das Unternehmen seinen ökologischen Fußabdruck klein hält. So werden die Innenschuhe aus recyceltem Polyester- und Polypropylenfasern gefertigt, die Spritzgussmaschinen arbeiten dabei mit aus Wasserkraft erzeugtem Strom. Materialabfälle wie Gummireste werden gesammelt und weiterverwertet. Alle Kataloge und Schuhkartons werden aus recycelten Materialien gefertigt.

Kamik verwendet ab sofort eine pflanzliche Verbindung zur Gummistiefelproduktion

Bild: Kamikl  

Ab 2013 wird in der Gummistiefelproduktion der herkömmliche auf Erdöl basierende Weichmacher (PVC) durch einen Stoff ersetzet, der auf pflanzlicher Basis hergestellt wird. Diese neuentwickelte Weichmacher-Technologie ist durch den sehr niedrigen C02 Ausstoß die derzeit umweltfreundlichste Lösung am Markt. Die neuentwickelte pflanzliche Verbindung wird ab sofort bei der Produktion von vielen Damen- und Kindermodellen verwendet.

www.kamik.com

rhu